Montag, 19. August 2019

Künftiger Schuldekan versteht sich als Bildungscoach

img

Prof. Dr. Christan Stahmann /Foto: Thomas Kunz


 

Evangelische Stadtsynode wählte Christian Stahmann

Freiburg (gh). Pfarrer Christian Stahmann aus Mundingen-Landeck (Kirchenbezirk Emmendingen) wird neuer evangelischer Schuldekan in Freiburg. Die Stadtsynode wählte den 50jährigen habilitierten Theologen in einer spannenden Wahl am Samstagmittag (21. Nov.) im Gemeindesaal der Markuskirche (Mooswald). Stahmann setzte sich im zweiten Wahlgang gegen den anderen Kandidaten, Pfarrer Peter Schock (Freiburg), knapp durch. Im dritten Wahlgang, bei dem er nun einziger Kandidat war, wählten die Delegierten aus den Gemeinden und die berufenen Synodalen Stahmannn mit deutlicher Mehrheit. Er wird vom kommenden Schuljahr an Nachfolger von Manfred Jeub, der nach 15 Jahren Dienst als hauptamtlicher Schuldekan im Herbst 2016 in den Ruhestand geht.

In seiner Vorstellungsrede vor dem Kirchenparlament berichtete Stahmann von seiner Gemeindearbeit in Mundingen und Landeck, wo er stets auch im Religionsunterricht tätig war. „Unterricht wird bei uns erlebnisorientiert gestaltet“, sagte er. So hätten die Konfirmanden Theaterstücke geschrieben und aufgeführt, und mit den Kindergartenkindern wurde Weihnachten auf einem Bauernhof im Stall gefeiert. Der Auftrag des Evangeliums zur Taufe enthalte stets einen didaktischen und pädagogischen Auftrag, begründete der Theologe seine intensive pädagogische Arbeit. Stahmann: „Es gibt kein Christsein, keine Kirche, ohne Lebensunterricht. Zu Hause in der Familie, im Kindergarten und später in der Schule und natürlich in der Erwachsenenbildung.“
Als künftiger Schuldekan wolle er sein „Know-how“ auch in den interreligiösen Dialog einspeisen, erkläre er. Seine Doktorarbeit, Anfang der 1990er Jahre geschrieben hatte das Thema „Islamische Menschenrechtskonzepte“. Er verstehe sich als „Bildungsdekan“ und „Bildungscoach“, der Lehrende begleiten und stärken will. „Ich möchte Mut machen für diese einzigartige Chance, den Friedensauftrag der Kirche an Schule Gestalt werden zu lassen.“

Dr. Christian Stahmann stammt aus Pforzheim, groß geworden ist er in Baden-Baden. Nach dem Theologiestudium in Heidelberg und Tübingen schrieb er bei Prof. Wolfgang Huber eine Dissertation. Nach dem Lehrvikariat in Mannheim-Vogelstang und Offenburg war er Pfarrvikar und dann Pfarrer im Kirchenbezirk Emmendingen, zuletzt in Mundingen-Landeck. Zusätzlich zum Gemeindepfarramt fertigte Stahmann in den vergangenen Jahren eine Habilitationsschrift an ("Protestantische Orientalistik"). Er wurde im Mai 2015 von der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg habilitiert.
Weitere Informationen

Eintrag vom: 22.11.2015