Montag, 15. Juli 2024

Foto-Aktion zum Tag des offenen Denkmals® 2024 startet

img

(c) Deutsche Stiftung Denkmalschutz


 

Foto-Fans aufgerufen: Wahr-Zeichen Ihrer Nachbarschaft in Szene setzen!

Zum Fotowettbewerb „Denkmal-Schnappschuss“ im Rahmen des Tags des offenen Denkmals können in diesem Jahr von heute an bis zum 10. September 2024 Teilnehmende jeden Alters – ob Laie oder Profi – Fotos einsenden und ihren persönlichen Blick auf die Wahrzeichen ihrer Umgebung einfangen. Mit einer kurzen Beschreibung stellen alle Fotografierenden in der Teilnahmemaske ihre eingereichten Bilder in den Kontext zum diesjährigen Motto. Bis zu drei Motive dürfen eingereicht werden, dabei gelten die hinterlegten Teilnahmebedingungen.

Zehn atmosphärische Motto-Schnappschüsse prämiert die Jury der DSD unter allen Einsendungen. Dabei dürfen sich die Teilnehmenden der ersten drei Plätze über eine exklusive Veröffentlichung in der November-Ausgabe der MONUMENTE, dem Magazin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, freuen. Zusätzlich erhalten diese drei Gewinner einen qualitätvollen Fotodruck durch den Preisstifter PIXUM, einen Online-Fotoservice. Alle ersten zehn platzierten Denkmal-Schnappschüsse können sich über einen PIXUM-Wertgutschein freuen.

Unter dem Hashtag #denkmalschnappschuss können alle Schnappschüsse rund um die Foto-Aktion mit dem Kanal des Tags des offenen Denkmals @tagdesoffenendenkmals auf Instagram und Facebook geteilt werden, um gemeinsam die vielfältigen Wahr-Zeichen unseres Landes abzubilden.

Die Denkmal-Schnappschüsse sind einzureichen unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de/fotoaktion.

„Das Fotografieren ist mein Hobby, wobei es mir dabei nicht um die fototechnische Raffinesse geht, sondern um den Blick für Details“, erzählt eine Gewinnerin des Vorjahres. Den Tag des offenen Denkmals habe sie dabei bewusst genutzt, um die Alte Tischlerei Blankenburg in Eberswalde, die sich heute im Privatbesitz befindet, zu besichtigen und den unverwehrten Blick auf den historischen Betrieb mit anderen zu teilen. Wie viele erwachsene Foto-Fans sind auch Schülerinnen und Schüler aufgerufen, ihre Umgebung – ob bereits in den Sommerferien oder am Tag des offenen Denkmals selbst – durch die Kameralinse zu entdecken und zur Foto-Aktion einzureichen.

Der Tag des offenen Denkmals®

ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Seit 1993 wird sie von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist für das Konzept des Aktionstags verantwortlich, legt das jährliche Motto fest und stellt ein umfassendes Online-Programm sowie zahlreiche kostenlose Werbemedien zur Verfügung. Sie unterstützt die Veranstalter mit bundesweiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie einem breiten Serviceangebot. Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days. Mit diesem Tag schafft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz große Aufmerksamkeit für die Denkmalpflege in Deutschland. Vor Ort gestaltet wird der Tag von unzähligen Veranstaltern – von Denkmaleigentümern, Vereinen und Initiativen bis hin zu hauptamtlichen Denkmalpflegern, ohne die die Durchführung des Tags des offenen Denkmals nicht möglich wäre. Der Tag des offenen Denkmals ist eine geschützte Marke der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Die App zum Tag des offenen Denkmals®

kann ganzjährig genutzt werden, um Neues über die DSD zu erfahren. Ab August sind in jedem Jahr die Events und Denkmale, die Teil des größten Kulturevents Deutschlands sind, zu finden. Routenplanung, Favoritenliste und eine übersichtliche Karte runden die Planung des persönlichen Aktionstags ab. Jetzt kostenfrei in den Stores für Android und iOS hier herunterladen: www.tag-des-offenen-denkmals.de/app.
Weitere Informationen

Eintrag vom: 02.07.2024